Erweiterung einer Villa in Othmarschen, Hamburg

Das Wohnhaus aus dem Jahre 1937 wurde für die Bedürfnisse einer jungen Familie umgebaut. Im Vordergrund stand der Wunsch, das Vorhandene zu erhalten, zu ergänzen und neu zu beleben. Mit einem umfassenden Planungskonzept wurden die Vorstellungen des Bauherrn, die Möglichkeiten des Bestandes und die Chancen einer Erweiterung ausgelotet. Der englische Stil des Altbaus gab Anlass zur Intensivierung und prägt nun den individuellen Charakter des Hauses.

 

Bestimmend sind hochwertige Materialien wie heller Kalkstein und großformatige Schlossdielen aus gekälkter Eiche. Eine moderne Küche aus Edelholz, ein Bad aus fein geädertem Marmor, Sitzbänke aus Samt und Leder entfalten ihre eindringliche Kraft.

 

Hängende Gärten, fließendes Grün, verschränkt und taxusbesäumt.

 

Wege und Rampen, Kaskaden aus Klematis, Rosen in der Fülle flüchtiger Blüten.