Wettbewerb: Quartiersentwicklung "Mitten in Barmbek"

Definierte Raumkanten nach Norden und Süden, ein großzügiges Entree an der Marschnerstraße. Eine maßvolle Bebauung, selbstverständlich, unaufgeregt.

Helle Fassaden, große Fenster, offene Loggien, bewegtes Spiel der Baukörper.

Gärten überall, gefasst von Buchenhecken, ein endloses Feld tanzender Gräser, lichte Baumgruppen, darüber der klare Himmel.